Kontakt
Holger Löw Handwerkerservice
Marxhofstraße 1
82008 Unterhaching
Homepage:www.hwso.de
Telefon:089 51873988
Fax:

Individuell, professionell, persönlich - Ihr Handwerkerservice in München

Winter­garten – mit der Natur durch das Jahr

Mehr Wohn­komfort mit einem Winter­garten von Holger Löw Handwerkerservice aus Unterhaching.

Wintergarten

Mit einem Winter­garten können Sie Ihren Garten das ganze Jahr über genießen. Sie gewinnen einen voll­wertigen Wohn­raum hinzu und steigern damit auch noch den Wert Ihrer Immo­bilie.


Sie benötigen einen Fachmann? Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns!


Wintergarten versus Terrassendach

Im Gegen­satz zu einer Terrassen­über­dachung ist der Winter­garten das ganze Jahr über bewohnbar und eine voll­wertige Wohn­raum­erweiterung, die sich auf unter­schied­liche Weise nutzen lässt. Ob als erweitertes Wohn­zimmer oder Wellness­oase – mit einem Winter­garten sind Sie auf der Sonnen­seite und haben es auch im Winter schön kuschelig.

Ein Winter­garten kann sowohl auf der Terrassen­ebene als auch auf dem ehe­maligen Balkon in der ersten Etage realisiert werden. Der direkte Kontakt der Konstruk­tion mit der Haus­wand sorgt für die nötige Stabi­lität.

Wir sind Ihr kompe­tenter Ansprech­partner für Winter­gärten jeder Art und fertigen maß­ge­schnei­derte Lösungen nach Ihren Vorstel­lungen an. Unser profes­sionelles Team kümmert sich um den schnellen und reibungs­losen Ablauf von der Plan­ung bis zur Montage.

Vorteile von Winter­gärten:

  • Zeitlose Wohn­raum­erweiter­ung
  • Im Haus mitten in der Natur
  • Wert­steiger­ung der Immobilie
  • Indivi­duelle Archi­tektur mit verschiedenen Dach­formen
  • Luftiger Über­gang in den Garten (z. B. mit falt­baren Glas­fronten)
  • Viel­seitig nutzbarer Zusatz­raum
  • Komfort durch zahl­reiches Zubehör

Wie groß sollte ein Winter­garten sein?

Die Größe richtet sich nach der von Ihnen gewünschten Nutz­ung. Oft wird mit einem Winter­garten der eigent­liche Wohn­raum erweitert. Der Winter­garten sollte dann schon 12 bis 15 m2 groß sein. Damit auch Tisch und Stühle oder eine Lounge-­Garnitur hinein­passen, sollte ein Winter­garten eine Tiefe von mindes­tens 2,5 Metern haben.


In diesem Artikel:


Welches Material ist geeignet für den Winter­garten?

Für einen Winter­garten bieten sich Holz oder Alu­minium an, die im Zusammen­spiel mit Elementen aus Glas die Erweiter­ung Ihres Wohn­raumes bilden. Natürlich ist auch eine kombi­nierte Variante realisier­bar. Entscheiden Sie, welches Material am besten zu Ihrem Stil und Ihrem Gebäude passt, damit sich Ihr Winter­garten perfekt in das optische Gesamt­bild einfügt.

Wir beraten Sie sehr gerne in Material­fragen. Sowohl Holz als auch Alu bieten sich für eine kleine oder große Variante an.

Wintergarten
Wintergarten

Durch­blick mit Verbund­sicher­heits­glas

Viele Glas­elemente sorgen für eine höhere Leichtig­keit und Transpa­renz des Winter­gartens. Herein­fallendes Tages­licht wird dank der transpa­renten Konstruktion bis in den hinteren Wohn­raum transportiert.

Neben der Gewähr­leistung einer stabilen Konstruk­tion wird für die Fenster hoch­wertiges Verbund­sicherheits­glas (VSG) verwendet. Es zeichnet sich durch eine hohe Wider­stands­fähigkeit aus und hält Temperatur­schwank­ungen stand. Sogar als Glas­bedachung ist VSG geeignet. Damit sind Sie vor herab­fallenden Zweigen, Hagel oder Schnee geschützt und profitieren von einem freien Blick in den Himmel.

Um Ihren Winter­garten mit all den Fenster­flächen für eine ganz­jährige Nutzung zu dämmen, besteht die Mög­lichkeit, ein speziell beschichtetes Wärme­schutz-­Isolierglas einzu­setzen. Ein opti­maler Wärme­schutz wird erreicht durch das Zusammen­spiel des Wärme­schutz-Isolier­glases, dem passen­den Rahmen­profil und einem fach­gerechten Einbau.


Montage des Wintergartens

Die Konstruktion aus Holz oder Aluminium bildet die stützende Basis Ihres Winter­gartens. Diese kann die Last eines Glas­daches mühelos tragen. Je nach Größe und Aus­führung erfolgt stets eine indivi­duelle Anpas­sung an Ihr Haus unter Berück­sichti­gung der baulichen Gegeben­heiten.

Das betrifft die Fixierung an der Haus­wand sowie die Platzier­ung der Seiten­wände und Pfosten, die das Dach ab­stützen. Zur Stabi­lisierung werden die Pfosten im Boden fest verankert. Dadurch bewahrt die Wintergarten­konstruktion ihre Form, ist sicher und hält viele Jahre lang. So bleiben nicht nur Sie, sondern auch Ihre Einrichtung ganz­jährig vor Wind und Wetter geschützt.

Wintergarten aus Holz
Wintergarten

Ausrichtung des Wintergartens

Für die Ausricht­ung ist zum einen die Nutz­ung des Winter­gartens ent­scheidend, zum anderen sind es die bau­lichen Möglich­keiten. Häufig wird mit einem Winter­garten der Wohn-/Essbereich erweitert.

Ein Winter­garten würde sich aber auch als Wellness- oder Büro­bereich eignen. Wichtig für die Nutzung und des daraus resul­tierenden Raum­klimas inklusive Sonnen­einstrahlung ist die Himmels­richtung des Standorts.

NORDEN: Blend­freies Licht zum Arbeiten, ideal für Büro oder Atelier, wenige Sonnen­stunden in den Winter­monaten, d. h. es muss geheizt werden

OSTEN: Sonne am Morgen, nachmittags Schatten, optimal für sonnen­empfindliche Pflanzen, ideal zur morgend­lichen Nutzung und im Hoch­sommer

SÜDEN: Angenehme Wärme von Frühjahr bis Herbst, ideal für tropische Pflanzen und alle, die es sonnig mögen, Beschattung und ausreichende Belüftung erforderlich

WESTEN: ­Sonne von nachmittags bis in die Abend­stunden, Wärme der späten Sonnen­stunden wird für die Nacht gespeichert, ideal für alle, die den Raum erst ab nach­mittags nutzen


Im Winter­garten Beschat­tung ein­planen

Im Winter freut man sich über wärmende Sonnen­strahlen im Winter­garten, so dass man an sonnigen Winter­tagen so einiges an Heiz­kosten einsparen kann. Anders sieht es im Sommer aus, denn dann kann sich der Winter­garten je nach geo­graphischer Aus­richtung schnell aufheizen.
Mit einem ent­sprechend ange­passten Sonnen­schutz bleiben die Tempera­turen im Winter­garten aber angenehm. Es bieten sich verschiedene Mög­lichkeiten zur Beschattung an:

  • Markise
  • Jalousie
  • Plissee/Faltstore
Beschattung

Ist eine Bau­genehmi­gung erfor­der­lich?

Ob eine Bauge­nehmigung erforderlich ist, hängt von der Landes­bauordnung ab. Diese unterscheidet sich in den einzelnen Bundes­ländern. Zudem muss beim Bau eines Winter­gartens der Bebau­ungsplan berück­sichtigt werden. Wir als Winter­garten­profis beraten Sie gerne und stehen Ihnen auch bei dieser Frage­stellung zur Seite.


Warum baut ein Winter­garten besser der Profi?

Einen Winter­garten planen Sie idealer­weise mit einem Fach­betrieb. Schließ­lich müssen bauphysika­lische Anforder­ungen erfüllt werden. Bei uns erhalten Sie eine kompetente Beratung und detail­lierte Planung zu Ihrem Projekt. Wir stehen Ihnen von der Beratung bis zur Fertig­stellung und Montage zur Seite. Auch bei einem Genehmigungs­verfahren helfen wir Ihnen gerne, denn wir verfügen über das nötige Know-how und jahrelange Erfahrung.

Mann mit fragendem Blick

Wie viel kostet ein Winter­garten?

Die Kosten für einen Winter­garten berechnen sich nach dem einzu­setzenden Material, der Größe und der jeweiligen Ausstat­tung.

Kost­spieliger ist die Verwen­dung besonders hoch­wertiger Materialien oder der Einsatz einer Wärme­schutz­verglasung. Auch Extras, wie ein Beschat­tungs­system für den Sommer, sollten einkal­kuliert werden.

Sparschwein

Sie benötigen einen Fachmann? Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns!